UNO-Ziele vor Ort

Best Practice der Gesamtschule Reichshof präsentiert

2015 gab die UNO im Rahmen ihrer Agenda 2030 siebzehn Ziele zur Erreichung von Nachhaltigkeit aus. Das 17. Nachhaltige Entwicklungsziel betrifft Partnerschaften und Netzwerke auch und gerade in der schulischen Bildung zur nachhaltigen Entwicklung (BNE). Dazu fand vor den Osterferien eine Online-Fortbildung zum Thema „Netzwerken: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ statt, zu der zahlreiche Lehrkräfte virtuell zusammengekommen waren. 

„UNO-Ziele vor Ort“ weiterlesen

Nachhaltig in die Zukunft

Gesamtschule Reichshof erneut als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet

Von der „Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW“ (NUA) und explizit auch im Namen des Schul- und Umweltministeriums wurde die Gesamtschule Reichshof wie schon im Kampagnezeitraum 2012-2015 nunmehr erneut als „Schule der Zukunft 2016-2020“ und darüber hinaus als „Netzwerk der Zukunft 2016-2020“ ausgezeichnet. In einem Gratulationsschreiben bedankte sich die Akademie bei den Schülerinnen und Schülern und bei den Lehrkräften „für das hohe Engagement der letzten vier Jahre in den Projekten rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung“. 

„Nachhaltig in die Zukunft“ weiterlesen

Nachhaltigkeit lernen

„Fliegende Bauten“ auf dem Oberbergischen Landschaftstag

Zusammen mit der Biologischen Station Oberberg hatte der Oberbergische Kreis am 1. September wieder zum Bergischen Landschaftstag auf Schloss Homburg eingeladen. Zentrales Thema war diesmal die „Nachhaltigkeit“. Neben Landwirten, Regionalvermarktern und Naturschützern waren auch Behörden, Fachinstitutionen und Dorfgemeinschaften aus der Region vertreten. Angesichts von Klimaproblematik, Insektensterben, des Zustandes unseres Waldes und unseres Konsumverhaltens gab es zahlreiche Aussteller unter den etwa 60 Akteuren, die sich eines besonderen Interesses der Besucher erfreuen konnten.

„Nachhaltigkeit lernen“ weiterlesen

Vielfältiges Engagement zertifiziert

„Fliegende Bauten“ an der Gesamtschule Reichshof

Sie betreuen Tiere, auch in ihrer Freizeit und in den Ferien, sie arbeiten an Ständen mit – sei es auf dem Bergischen Landschaftstag oder auf dem Eckenhääner Landmarkt – und sie moderieren Präsentationsveranstaltungen zu ihrem Projekt der „Fliegenden Bauten“ an der Gesamtschule Reichshof, etwa an der Biologischen Station in Rösrath beim Netzwerktreffen „Biologische Artenvielfalt“ oder beim Treffen zum „Lernen im Ganztag“ an der Gesamtschule Reichshof. 

„Vielfältiges Engagement zertifiziert“ weiterlesen

Schule der Zukunft – Netzwerktreffen an der Gesamtschule Reichshof

Das Netzwerkwerk „Schule der Zukunft – Netzwerk Artenvielfalt im Schulumfeld“ zielt auf naturnahe Gestaltung des Schulumfeldes und auf die Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern für Artenvielfalt und ökologische Zusammenhänge. Genau dies steht auch im Zentrum des Projekts„Fliegende Bauten“ an der Gesamtschule Reichshof. Sie war darum Ausrichter des diesjährigen Netzwerktreffens am 9. November.

„Schule der Zukunft – Netzwerktreffen an der Gesamtschule Reichshof“ weiterlesen

„Fliegende Bauten“ – Motiviert zum Weitermachen

Gesamtschule Reichshof auf dem Bergischen Landschaftstag

Die zeitweilig heftigen Regengüsse konnten den Vertreterinnen und Vertretern der Gesamtschule Reichshof auf dem Bergischen Landschaftstag am 4. September auf Schloss Homburg die Stimmung nicht verderben, erfreute sich doch der Stand des Projekts „Fliegende Bauten“ vieler neugieriger Besucher. Begrüßen konnte Schulleiterin Barbara Horvay auch Landrat Jochen Hagt.

rhk-2016-09-09-landschaftstag-2016

Die „Fliegenden Bauten“ fügten sich nahtlos in das Profil des Landschaftstags ein, der traditionell ein reichhaltiges Angebot rund um Natur, Kulturlandschaft, Landnutzung, regionale Produkte und Freizeit/Tourismus ausstellt. Patrick Hannes, Leon Hanka, Bastian Block und Marie Lemke aus dem 10. Jahrgang der Reichshofer Gesamtschule informierten anhand von Flyern, Gesprächen und reichhaltigem Anschauungsmaterial vom selbst erzeugten (prämierten) Honig bis hin zu Filzprodukten von der Wolle eigener Schafe über die landwirtschaftlichen Tätigkeiten und die Vermarktung der Produkte innerhalb des Schulprojekts. Von der Gesamtschule Reichshof mit dabei waren auch die didaktische Leiterin Anne Halfar und Abteilungsleiterin Theresa Sondermann sowie Mirko Müller als weiterer Ansprechpartner für die „Fliegenden Bauten“.

Patrick Hannes zog eine positive Bilanz: „Unsere Präsenz hat sich gelohnt. Wir haben zahlreiche neue Kontakte geknüpft, die unser Projekt weiter nach vorne bringen könnten.“ Das positive Feedback seitens der Besucherinnen und Besucher und der Austausch mit anderen Ausstellern motivierten dazu, weiter zu machen, fügte Patrick Hannes hinzu.